AFRIKA REISEN UND SAFARIS
logo
logo
Indien Reisen und Safaris
Hwange Mobile Safari
3291
page-template-default,page,page-id-3291,page-child,parent-pageid-383,bridge-core-2.2.3,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-23.4,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_responsive

Hwange Nationalpark Mobile, Simbabwe vom 19.09. bis 01.10.2020

Unterwegs im Hwange Nationalpark, in zwei privaten Zeltcamps
mit garantiert hohem Erlebnisfaktor

Diese kombinierte Zelt- und Lodge-Safari (insges. 10 Nächte in Simbabwe) führt sie von Bulawayo durchs Matabele-Land über den Hwange Nationalpark zu den majestätischen Victoriafällen.

Im Fokus steht bei dieser Reise das Wildlife-Erlebnis im Hwange Nationalpark.

 

Der Hwange NP ist mit 14.651 Quadratkilometer der größte Nationalpark in Simbabwe. Er liegt im Westen des Landes in den Ausläufern der Kalahari an der Grenze zu Botswana 200 km nordwestlich der Stadt Bulawayo. Hwange beheimatet über 100 Säugetier- und 400 Vogelarten. Seine Hauptattraktion aber sind seine Elefanten, denn der Park ist Heimat von über 40000 Dickhäutern. Und bekannt ist Hwange natürlich auch für seine vielen Löwen.

Es ist quasi eine Art Abschied von der „Zivilisation“, denn in den nächsten acht Tagen und Nächten werden Sie engen Kontakt zu einer Vielzahl afrikanischer Groß- und Kleinsäuger haben. Spannende sternenklare Nächte mit beeindruckenden Geräuschen in unseren Camps sind vorprogrammiert.

Während der frühen Morgenstunden und am späten Nachmittag sind wir im Park unterwegs, um das beste Licht zum Fotografieren und Beobachten zu nutzen.

Afrikanisches Busch & Camplife können Sie kaum besser erleben als auf dieser Fotosafari.

 

  • Zwei Zeltcamps im artenreichen Hwange Nationalpark
  • eine Reise mit Expeditionscharakter – eher etwas einfacher , aber dafür Wildlife hautnah
  • zahlreiche Wildbeobachtungsfahrten
  • sternenklare Nächte

 

Unsere Leistungen

  • Sämtliche Transfers
  • Alle Parkeintrittsgebühren in den Nationalparks
  • Professioneller bewaffneter Guide (in Englisch), wissenschaftliche Betreuung
  • Transport in einem offenen für Safari ausgestatteten Geländefahrzeug – mit exklusiver Benutzung und persönlichem Guide
  • Unbegrenzte Pirschfahrten
  • 8 Nächte im Hwange Nationalpark in Zeltcamps!
  • Unterkunft bzw. Unterbringung in großen Canvaszelten (ca. 3 mal 3 Meter), komplette Ausstattung mit Matratzen, Bettzeug, Handtüchern etc., jedes Zelt hat einen eigenen Toiletten- und Duschbereich)
  • Vollpension, Getränke incl., (auch Bier & Wein)
  • Mineralwasser, Verpflegung bei den Pirschfahrten
  • Alle Parkeintrittsgebühren in den Nationalparks
  • 1 Nacht  Amalinda (full board), 1 Nacht in Victoria Falls Bayete Lodge (BnB)
  • Reisesicherungsschein der R+V-Versicherung AG, Wiesbaden

 

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • Visum für Simbabwe (z. Zt. USD 30,-/pro Person)
  • Internationaler Flug (sehr gerne sind wir Ihnen bei der Flugbuchung behilflich)
  • Trinkgelder
  • Reise und Stornoversicherung

 

Dieses Reisepaket ist für max. 4 Personen konzipiert!

Reisepreis bei einer Teilnahme von 2 Personen:

Preis pro Person im Doppelzimmer Euro 3850,-
Einzelzimmerzuschlag für Einzelzelte und EZ Euro 450,-

 

Reisepreis bei einer Teilnahme von 4 Personen:

Preis pro Person im Doppelzimmer Euro 3350,-
Einzelzimmerzuschlag für Einzelzelte und EZ Euro 450,-

 

WICHTIG: Dieses Paket kann individuell nach Ihren Wünschen angepasst und verlängert werden.
Es gibt dafür mehrere Optionen wie z. B.:

  • verlängerter Besuch in Victoria Falls und im Zambezi Nationalpark
  • Besuch in Kasane und Bootsfahrten auf dem Chobefluss sowie Pirschfahrten im Chobe Nationalpark
  • Lodgesafari in Botswana und somit weitere Tage in der Wildnis

 

HINWEIS: Obwohl wir alle Anstrengungen unternehmen, unsere Zeitpläne und Routen einzuhalten, bleiben wir doch von einigen nicht kalkulierbaren Faktoren (wie z.B. dem Wetter, dem Straßenzustand, den Bewegungen der Tiere und der Verfügbarkeit der Plätze) abhängig. Sie werden über alle Änderungen informiert.

Reisebeschreibung und Reiseablauf

Ein Angebot mit Expeditionscharakter für alle die sich für die afrikanische Tierwelt begeistern!

Diese Tour eignet sich bestens für Reisende, die schon öfter in Afrika unterwegs waren.
Das Reisepaket kann sehr gut und komplett von vier Bekannten, Freunden etc. angefragt und gebucht werden.

Momentan bieten wir dieses Reisepaket nur einmal im Jahr im September an.

 

Intensive Wildbeobachtungen in einem der schönsten, ergiebigsten und vielleicht auch ursprünglichsten Nationalparks Afrikas 

 

Damit unsere Gäste optimale und angenehme Bedingungen vorfinden, sind die Plätze auf max. vier Teilnehmer für diese Reise limitiert.
Betreut und begleitet werden Sie vor Ort von einem professionellen Guide und einem erfahrenen Backup-Team im Camp. So steht für die gesamte Gruppe auch ein eigener Koch zur Verfügung, gekocht wird auf dem offenen Feuer. Dem gesamten Team stehen für diese Zeit zwei Fahrzeuge zur Verfügung, davon ein ‚game-viewing vehicle‘.

Fotografiert wird in der Regel aus dem Fahrzeug heraus.

Team Hwange Reise
Simbabwe Reise Mobile Zeltcamps

Die Elefantenpopulation in Hwange ist eine der größten der Welt. Gegen Ende der Trockenzeit versammeln sich tausende Elefanten um die Wasserlöcher – ein unbeschreibliches Naturschauspiel.
Raubtiere, einschließlich aller drei großen Katzen, werden auch regelmäßig gesichtet.
Zudem weist der Park eine beeindruckende Vielfalt und Anzahl an Antilopen, wie z. B. Kudus und Oryx, auf. Ebenso kommen die selteneren Rappen- und Pferdeantilopen in bestimmten Regionen hier sehr häufig vor.
Nicht zu vergessen ist auch d
ie große Dichte an Wildhundrudeln und somit ist Hwange auch extrem wichtig für den Schutz dieser sehr gefährdeten Species.

Rappenantilope im Hwange Nationalpark
Afrikanischer Elefant Simbabwe

Reiseverlauf: BULAWAYO (Simbabwe) – HWANGE NP Camps Ngweshla und  Deteema – VICTORIA FALLS

 

TAG 1, 19. September 2020: Abflug von Deutschland nach Bulawayo, Simbabwe
Die internationalen Flüge sind nicht im Reisepreis inbegriffen und werden von den Teilnehmern selbst gebucht. Auf Wunsch sind wir aber gerne behilflich die internationalen Flüge zu organisieren.

 

TAG 2, 20. September 2020: Ankunft in Bulawayo, Simbabwe und Transfer nach Amalinda am Matopos NP
Ankunft in Bulawayo und nach Erledigung der Einreise- und Zollformalitäten werden Sie von Ihrem privaten Guide vor Ort in Empfang genommen. Nun geht es per Autotransfer nach Amalinda, einer sehr schönen Lodge am Rande des Matopo Nationalparks gelegen.

Nachdem Sie ihr Zimmer bezogen haben, können Sie bei einem Sundowner und Snack langsam in Simbabwe ankommen und vielleicht lohnt sich ja noch ein Sprung in den einzigartigen und sehr großen Naturpool. Beim Abendessen können Sie Ihren Guide erstmals besser kennenlernen und z. B. Fragen stellen was Sie in den nächsten Tagen auf der bevorstehenden Camptour erwarten können.

Sie werden im Hwange Nationalpark in zwei verschiedenen Camps wohnen. Zum einen bleiben Sie 4 Nächte in Ngweshla – ein Camp im Osten des Parks gelegen. Das Camp Deteema liegt mehr im nördlichen zentralen Bereich des Parks.

 

TAG 3 bis TAG 6, 21. Sept. bis zum 24. Sept. 2020: Hwange Nationalpark, Ngweshla
Bevor wir uns auf den Weg in den Park machen um das wahre Afrika zu erleben, gibt es noch in Amalinda ein reichhaltiges Frühstück. Danach steht ein Straßentransfer ins erste Camp an und es heißt quasi Abschied nehmen von der ‚Zivilisation‘, um dann für die nächsten acht Tage tief in die Wildnis Afrikas einzutauchen.

Auf dem Campsite Ngweshla werden wir vier Nächte bleiben, die frühen Morgenstunden und die späten Nachmittage im Park werden genutzt um bei bestem Licht rauszufahren und Bilder zu machen.

Frühstück, Mittag- und Abendessen werden im Camp serviert und am Lagerfeuer frisch zubereitet.

Die Gegend rund um Ngweshla ist bekannt für seine großen Löwenrudel – auch die hohe Anzahl an Elefanten rund um die Wasserlöcher ist am Ende der Trockenzeit sehr beeindruckend.

Hier sind die Chancen für Leopardensichtungen auch sehr gut. Pferde- und Rappenantilopen sollten Sie in dieser Gegend des Öfteren sehen.

Spannend in Ngweshla zu dieser Jahreszeit sind sicherlich auch die Nächte, denn es ist davon auszugehen, dass es viele sternenklare Nächte auf dieser Reise geben wird.

Im Hwange findet sich noch eine sehr stabile Wildhundpopulation
Gabelracken finden sich im Hwange NP auch sehr häufig

TAG 7 bis TAG 10, 25. Sept. bis zum 28. Sept. 2020: Hwange Nationalpark, Deteema
Tag 7 beginnt mit einer frühen Tasse Kaffee, bevor Sie sich mit einem Lunchpaket in Richtung Norden des Hwange-Nationalparks auf den Weg machen. Die Fahrt dauert ungefähr fünf Stunden. Dazu gehört jedoch auch, an den vielen Wasserlöchern unterwegs vorbeizuschauen und später für das ‚Picknick Frühstück‘ an einem schönen Ort zu rasten.

Auf dem Campsite Deteema werden ebenso vier Nächte verbracht. Wie schon Ngweshla werden wir während der frühen Morgenstunden und späten Nachmittagen bei bestem Licht im Park unterwegs sein.

Frühstück, Mittag- und Abendessen werden im Camp serviert und am Lagerfeuer frisch zubereitet.

Deteema ist wahrscheinlich das beste Gebiet um Wildtiere in der nördlichen Region, in der Nähe vom Robins Camp gelegen, zu beobachten. Es wird regelmäßig von Herden von bis zu 1000 Büffeln, Löwen, Hunderten von Elefanten pro Tag und allen Wildarten der Ebene von Hwange besucht.
Afrikanische Wildhunde werden regelmäßig am Damm gesehen, ebenso wie Pferde- und Rappenantilopen.

Das schöne an diesem Campsite ist die unmittelbare Nähe zum Damm mit guten Beobachtungsmöglichkeiten. Außerdem gibt es in Deteema ein Hide, welches auch nachts besucht werden kann.

 

TAG 11, 29. September 2020: Fahrt nach Victoria Falls, Bayete Lodge
Transfer nach Victoria Falls, Ihre Reise dorthin dauert ungefähr 4 Stunden. Nachdem Sie in Ihrer Lodge angekommen sind und Ihr Zimmer bezogen haben, können Sie Victoria Falls erkunden und sich (je nach verfügbarer Zeit) noch zu den Victoria-Wasserfällen aufmachen.

Für Ihren letzten Sonnenuntergang in Simbabwe haben wird eine abendliche Bootsfahrt auf dem Sambesi gebucht.

Zum Abendessen können Sie entweder in Ihrer Lodge bleiben oder Ihr Reiseleiter kann gerne einen Tisch in einem der vielen Restaurants für die Sie reservieren.

 

TAG 12, 30. September 2020: Transfer zum Victoria Falls Airport und Rückflug
Heute heißt es Abschied zu nehmen. Am Vormittag geht es für Sie zum internationalen Flughafen Victoria Falls, von wo aus Sie Ihren Heimflug antreten.

 

TAG 13, 01. Oktober 2020: Ankunft in der Heimat

 

Anmerkungen:
Die Anzahl der Pirschfahrten, sowie der Fotoaktivitäten kann jederzeit nach Interesse gestaltet werden. Entscheidend hierbei wird sicherlich die Situation vor Ort sein. Gesonderte Absprachen sind möglich.

Eigener Schlafsack und Isomatte müssen nicht mitgebracht werden. Eigene Handtücher müssen Sie ebenso nicht dabei haben.

Die externe Stromversorgung wird von uns bereitgestellt. Sämtliche Akkus, Notebooks und weitere elektronische Gerätschaften können im Camp aufgeladen bzw. zeitweise betrieben werden.

 

Reisestil:
Dieses Reiseangebot lässt sich ganz einfach mit 2 Worten beschreiben: Afrika pur.

Reisebuchung und Anfragen bitte telefonisch oder per E-Mail an info (at) afrika-reisen.com

In AFRICA – In INDIA Reisen und Safaris
Hohenzollernring 38
22763 Hamburg (Germany)
jetzt buchen unter +49 (0)40 43 27 07 66