AFRIKA REISEN UND SAFARIS
logo
logo
Indien Reisen und Safaris
Sambia – Luangwa River Journeys
2973
page-template-default,page,page-id-2973,bridge-core-1.0.4,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-18.0.6,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

LUANGWA ‚River Journeys‘, die besondere Fluss-Safari, buchbar von Januar bis März

Unterwegs im South Luangwa NP – Beobachtungsfahrten vom Boot in Kombination mit klassischen ‚Game-Drives‘

 

Diese private Safari führt Sie in den bedeutendsten Nationalpark von Sambia – nach South Luangwa.  Das Luangwa-Tal, Ausläufer des Großen Grabenbruchs, ist eine der letzten unberührten Wildnisregionen und vielleicht eines der besten Wildschutzgebiete Afrikas.

 

„Das Luangwa-Tal zeigt seine größte Dramatik sicherlich in der ‚Smaragd-Saison‘, wenn sich der Luangwa über die gesamten Lagunen ausbreitet. In diesen Lagunen, in den überschwemmten Ebenholzwäldern, wie auch durch geflutete Kanäle mit dem Boot zu fahren erschließt eine Welt, die man während dieser Jahreszeit sonst so nicht erleben kann.“

 

Der Luangwa ist wohl einer der letzten ursprünglichen Hauptflüsse Afrikas. Sein Wasserstand wird nicht reguliert und es finden sich keinerlei Stauwerke zur Energiegewinnung.

Und so füllt sich der gewaltige Fluß alljährlich, überschwemmt die Lagunenwelt und Kanäle, verändert seinen Lauf, erzeugt neue Lagunen und hat damit ein riesiges Überschwemmungsgebiet geschaffen.
Sich zur Überschwemmungszeit inmitten dieses Parks aufhalten zu können, als Gast im ersten Camp, das zu Safarizwecken in Sambia errichtet wurde (Nsefu), ist schon eine außergewöhnliche Erfahrung. Gerade auch weil der Zugang in den Nationalpark in dieser Zeit auf dem Wasserweg erfolgt.

 

Highlights

  • die Luangwa-Flusslandschaft zählt zu den schönsten Naturräumen der Erde
  • Erkundungsfahrten auf dem Fluss (Boot) in Kombination mit ‚game-drives‘ (Fahrzeug)
  • tägliche Wildbeobachtungsfahrten, Walks sind nach Absprache auch möglich
  • besondere und stilvoll eingerichtete Camps in Toplage

 

Unsere Leistungen

  • Sämtliche Transfers vom/zum Flughafen und zwischen den Camps
  • Alle Parkeintrittsgebühren in den Nationalparks
  • Professioneller Guide/Bootsführer (in Englisch)
  • Transport in einem offenen für Safari ausgestatteten Geländefahrzeug
  • Transport in klassichen Alu-Safaribooten
  • Möglichkeit zu Fuß zu gehen (Walking-Safaris)
  • 10 Nächte im South Luangwa Nationalpark in sehr schönen Camps!
  • Vollpension, Getränke incl. (auch Bier & Wein)
  • Wäscheservice
  • Mineralwasser, Verpflegung bei den Pirschfahrten
  • Reisesicherungsschein der R+V-Versicherung AG, Wiesbaden

 

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • Visum für Sambia (z. Zt. USD 50,-/pro Person)
  • Internationaler Flug (sehr gerne sind wir Ihnen bei der Flugbuchung behilflich)
  • Trinkgelder
  • Reise und Stornoversicherung

 

Reisepreis für 2 oder 4 Personen:

Preis pro Person im Doppelzimmer Euro 5.950,-
Einzelzimmerzuschlag bitte auf Anfrage.

 

Hinweis: Die Reihenfolge der Camps in South Luangwa ist veränderbar, je nach Verfügbarkeit.

Reisebeschreibung und Reiseablauf

Ein Angebot für Traveller, die Afrika fernab frequentierter Naturparks mal anders bereisen wollen!

 

Wir bieten dieses Reisepaket für den Reisezeitraum Mitte Januar bis Ende März 2020 an.
In dieser Zeit können Sie Ihren Anreisetag beliebig auswählen.

 

Wildlife Begegnungen und Beobachtungen mal anders –  im South Luangwa, vom Boot und vom Fahrzeug aus, oder aber zu Fuß.

 

Wenn es zum ersten Mal regnet, bekommt der Park ein frisches grünes Aussehen, die Luft wird klar und das Licht ist perfekt zum Fotografieren und Beobachten. Dann beginnt eine besondere Zeit, um den South Luangwa Nationalpark zu besuchen. Die Emerald (Smaragd) oder auch Green Season ist die Jahreszeit, um die Höchstwasserstände des Luangwa Flusses zu erleben und somit ist es möglich längere Pirschfahrten mit dem Boot zu unternehmen.

Mit dem Boot unterwegs im South Luangwa, Sambia
Der Luangwafluss hat seine Höchstwasserstände in der Green Season.

In der ‚grünen‘ Jahreszeit (meist beginnend im Dezember) verwandelt sich der Busch entlang des Luangwa durch die Regenfälle in eine üppige Oase und dann gibt es dort auch garantiert weitere spektakuläre Begegnungen mit wildlebenden Tieren.

Wir möchten Ihnen folgend die fünf wichtigsten Argumente für eine Reise in den grünen South Luangwa nennen:

 

1. Sie haben eine exklusivere Safari vor sich, denn die Besucherzahlen sind in der ‚ruhigsten‘ Zeit des Jahres sehr überschaubar. Dies bedeutet, dass Sie häufig Sichtungen für sich alleine haben werden und somit auch ein viel exklusiveres Wildlife-Erlebnis mit nach Hause nehmen.

 

2. Ja, es ist Regenzeit – ABER es regnet dann nicht die ganze Zeit. Sie müssen nicht damit rechnen, dass Sie jeden Tag von einem kräftigen Regenschauer durchnässt werden. Stattdessen ist es wahrscheinlicher, dass sich ab und zu im Laufe des Tages Regenwolken bilden. Das kann zu einem Gewitter am Nachmittag mit angenehmen Tagestemperaturen und einem blauen klaren Himmel dazwischen führen.

 

3. Es ist eine großartige Zeit für Fotografie, und sie werden einfach mal andere Bilder von Afrika machen. Das Wetter erzeugt nicht nur ein wunderbares Licht und es staubt weniger, das üppige Grün des Busches sorgt auch für wunderbare Kontraste. Und Sie finden Leoparden, Löwen, Zebras, Giraffen und die vielen (Zug)- Vogelarten in einer smaragdgrünen Vegetation.

 

4. Sie können Dinge und Tierarten sehen, die Sie zu anderen Jahreszeiten nicht sehen würden. Dies ist eine großartige Zeit für begeisterte Vogelbeobachter, da viele Zugvogelarten dem kalten Winter auf der Nordhalbkugel entkommen, um nach Süden zu fliegen. Viele Säugetierarten (wie z. B. bestimmte Antilopen) bekommen Nachwuchs und die Zeit für beste Wildhundsichtungen ist ebenfalls gegeben. Da der Luangwa-Fluss an vielen Stellen über seine Ufer tritt, wird ein Großteil des Parks für Fahrzeuge unzugänglich, so dass Sie neben Walking-Safaris auch viele Bootssafaris unternehmen werden – eine wunderbare Erfahrung, die außergewöhnliche Tierbeobachtungen auf Augenhöhe bietet.

 

5. In der ‚grünen‘ Saison können wir Ihnen ein großartiges Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten. Die meisten Camps sind während der grünen Jahreszeit geschlossen und unsere wenigen exklusiven Partner vor Ort können dann zu einem Bruchteil der Kosten der Hochsaison ihre Camps weiterführen und das auch an uns weitergeben.

Der South Luangwa Nationalpark bietet zu jeder Jahreszeit beste Leoparden Begegnungen.
Der South Luangwa Nationalpark bietet zu jeder Jahreszeit beste Leoparden-Begegnungen.
Zahlreiche Löwen Rudel haben ihre Territorien entlang des Luangwa Flusses etabliert.
Zahlreiche Löwen-Rudel haben ihre Territorien entlang des Luangwa-Flusses etabliert.

Reiseverlauf: LUSAKA (Sambia) – Mfuwe/SOUTH LUANGWA Nationalpark – LUSAKA

 

TAG 1: Abflug von Deutschland nach Lusaka, Sambia
Die internationalen Flüge sind nicht im Reisepreis inbegriffen und werden von den Teilnehmern selbst gebucht. Auf Wunsch sind wir aber gerne behilflich die internationalen Flüge zu organisieren. Die Ankunft in Lusaka sollte am Anreisetag bis ca. 12.30 Uhr erfolgen.

 

TAG 2: Ankunft in Lusaka, Sambia am International Airport
Anschließend geht es durch die Immigration, nach der Gepäckabholung geht es durch den Zoll und dann weiter in den Terminal zum inländischen Anschlussflug nach Mfuwe im South Luangwa Nationalpark.
Bei Ankunft am Mfuwe International Airport werden Sie von Ihrem Guide erwartet, der Ihren weiteren Transfer zum Luangwa River Camp organisiert. Im Camp nehmen Sie Ihre Buschsuite ein und haben Gelegenheit, sich zu erfrischen. Das 10 Bett-Luangwa River Camp liegt gegenüber Luangwa Wafwa (ein besonders tierreiches Gebiet des Parks) im oberen Lupande Wildmanagement-Gebiet. Das Camp offeriert jeglichen Komfort einer Lodge, viel Privatsphäre, maßgeschneiderte Aktivitäten und flexible Mahlzeiten, wie sie der Gast von einem Buschcamp erwartet.
Das Luangwa River Camp ist einzigartig in seinem Dekor mit lokalen handgefertigten Details. Das Hauptdeck liegt  erhöht  mit grandiosem Blick auf den Park und den Fluss. Der Pool ist in ein Holzdeck eingelassen und mit einem kleinen Wasserfall verbunden. Restaurant, Bar sowie alle weiteren Loungebereiche sind offen gestaltet und liegen erhöht. Flug von Lusaka nach Mfuwe, South Luangwa (Abflug i.d.R. um 16.00 Uhr, Ankunft 17.10 Uhr, kann sich aber ändern), LUANGWA RIVER CAMP.

Das Luangwa River Camp - beste Lage & beste Ausstattung.
Das Luangwa River Camp - beste Lage & bester Komfort. Sambia Private Safaris.
Das Luangwa River Camp hat insgesamt nur 5 Chalets.
Das Luangwa River Camp hat insgesamt nur 5 Chalets. Sambia Private Safaris

TAG 3 bis TAG 4: Diesen Tag nutzen Sie, um den South Luangwa Nationalpark intensiv zu erkunden – zu Fuß, mittels Geländewagen und per Boot. LUANGWA RIVER CAMP

 

TAG 5 bis TAG 7: Heute nutzen Sie das Boot, um das Nsefu Camp als nächste Station der Safari zu erreichen. Für die Strecke benötigen Sie zwei bis vier Stunden, ganz abhängig davon, was Sie unterwegs zu sehen bekommen. Der Wasserstand des Luangwa wird hoch sein und viele der Lagunen sind dann überschwemmt. Die Vogelwelt entlang des Flusses ist unvorstellbar und häufig werden Sie einen Elefantenbullen oder auch mal einen Löwen auf einer Sandbank sehen.

Nsefu Camp liegt an einer weitläufigen Krümmung des Luangwa. Die sechs Rondavels mit aufwendigen en suite Badezimmer gewähren durch große Fenster und von den neuen Holzterrassen Ausblick auf die malerische Flußlandschaft.

Das Nsefu Camp hat 6 Cottages entlang des Luangwa Flusses.
Nsefu Camp war das erste Camp in Sambia - es bietet immer noch den höchsten Standard.
Das erste Safari Camp in Sambia - Nsefu Camp.
Nsefu Camp hat stilvoll eingerichtete Rondavels mit aufwendigen en suite Badezimmern.

Nach der Ankunft beziehen Sie Ihr Rondavel und genießen sodann das Mittagessen und die ruhige Atmosphäre des Camps.
Nachmittags brechen Sie erneut auf zur Safari, die in den Abend führt. Während der folgenden Tage genießen Sie die abwechslungsreichen Safarimöglichkeiten mit dem Boot oder zu Fuß. Viele der Lagunen, Wälder und Kanäle sind überflutet, und so ist es ein Privileg, in diesen Landschaften, die während der Trockenzeit mit dem Geländewagen erkundet werden, nun mit dem Boot unterwegs zu sein.
Reizvoll ist es auch, einen Ganztagesausflug mit einem Picknick im Busch zu verbringen. Ein Guide begleitet Sie in entferntere Gegenden des Parks und je nach Wunsch können Sie auch dort zu Fuß unterwegs sein. Das Mittagessen wird unter einem Baum oder am Rand einer Lagune serviert, anschließend haben Sie Zeit für eine Siesta, Sie lesen ein wenig oder beobachten das Kommen und Gehen des Wildes in der unmittelbaren Umgebung. Es obliegt Ihrer Entscheidung, wann Sie wieder aufbrechen, ob Sie für den Sonnenuntergang im Camp zurück sind oder erst noch die Beobachtung nachtaktiver Tiere bei Dunkelheit erleben möchten.
Pünktlich zum Abendessen kehren Sie dann zurück – ein Tagesverlauf  mit größtmöglicher Flexibilität. NSEFU CAMP

 

TAG 8: Am Morgen geht es per Boot zurück, jetzt ist das Ziel das Nkwali Camp, unmittelbar am Flußlauf gelegen mit hervorragender Aussicht in den Park. Die sechs Zimmer mit großen Freiluft-Badezimmern bieten alle Blick auf den Fluss. Je nach Ankunftszeit nehmen Sie schon im Camp das Mittagessen ein, genießen die Atmosphäre der idyllischen Anlage und bereiten sich auf die Nachmittags- und Abendaktivität im Busch vor. NKWALI CAMP

Nkwali Camp, South Luangwa. Private Safaris
Sechs geräumige Chalets gibt es in Nkwali - mit tollem Blick auf den Luangwa.
Tolles Camp kombiniert mit bester Lage. Private Safaris.
NKWALI: die Unterkünfte sind sehr geräumig - geschmackvoll und luxuriös ausgestattet.

TAG 9 bis TAG 11:  Ein typischer Tag in Nkwali beginnt in der Morgendämmerung mit einem Frühstück am Lagerfeuer, über dem das Porridge gewärmt und der Toast geröstet werden. Kurz darauf starten Sie zur morgendlichen Safarifahrt oder beginnen eine Fußpirsch. Hierzu überqueren Sie den Fluß entweder per Boot oder im Wagen über eine Pontonbrücke. Der Wildreichtum in dieser Region ist legendär – zahlreiche Elefantenherden sind hier unterwegs und die endemische Thornycroft-Giraffe läßt sich häufig blicken. Ein Morgentee oder Kaffee wird unterwegs in der ersten Morgensonne am Rand einer Lagune eingenommen. Um die Mittagszeit sind Sie zum Lunch wieder im Camp, wo Sie sich im Pool erfrischen oder während einer Siesta entspannen.
Am späteren Nachmittag treffen Sie sich beim Tee mit Ihrem Guide, bevor Sie sich zum Abenteuer des Abends aufmachen – die Suche nach einem schönen Platz, um die untergehende Sonne bei einem wohlverdienten Drink zu beobachten. Die Möglichkeit, mit Scheinwerfern die nachtaktive Tierwelt zu entdecken, bildet den wundervollen Abschluss, bevor Sie sich auf den Rückweg in das Camp begeben, rechtzeitig zum Dinner um 20:30. NKWALI CAMP

 

TAG 12: South Luangwa NP, Flug von Mfuwe nach Lusaka
Am heutigen Tag heißt es für Sie Abschied nehmen von South Luangwa und so fliegen Sie je nach Verbindung von Mfuwe nach Lusaka. Und von dort aus treten Sie die weitere Heimreise an.
Flug von Mfuwe nach Lusaka, Ende der Safari.

 

TAG 13: Ankunft in der Heimat

 

Anmerkungen Die Reihenfolge der Camps in South Luangwa ist veränderbar, je nach Verfügbarkeit. Ebenso sind die Aktivitäten abhängig von den Gegebenheiten vor Ort.

 

ReisestilDieses Reiseangebot lässt sich ganz einfach mit den Worten Afrika pur. luxuriös. anders. beschreiben

Reisebuchung und Anfragen bitte telefonisch oder per E-Mail an info(at)afrika-reisen.com

In AFRICA – In INDIA Reisen und Safaris
Hohenzollernring 38
22763 Hamburg (Germany)
jetzt buchen unter +49 (0)40 43 27 07 66