AFRIKA REISEN UND SAFARIS
logo
logo
Indien Reisen und Safaris
Uganda und Ruanda – Primaten
1044
page-template-default,page,page-id-1044,page-child,parent-pageid-383,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Primaten in Uganda und Ruanda

Unvergessliche Begegnungen mit SCHIMPANSEN, BERGGORILLAS, und den freundlichsten Menschen Afrikas

Mitte des 19. Jahrhunderts startete der britische Afrikaforscher John Hanning Speke seine Expedition nach Ostafrika, um die Quellen des Nils zu entdecken. Am Austritt des Nils aus dem Viktoriasee in Jinja, der zweitgrößten Stadt Ugandas, verkündete Speke 1862 nach monatelangen Wanderungen die Nilquelle endlich gefunden zu haben.

 

Spüren auch sie den Drang, Neues zu entdecken, eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt zu erkunden und freundliche Menschen kennen zu lernen?

 

Dann entscheiden sie sich für eine Reise zur „Perle Afrikas“, reisen sie mit uns nach Uganda!

 

Und dann weiter nach Ruanda, um in beiden Ländern die besten Plätze für die Fotografie von Primaten zu erleben.

 

  • Schwerpunkt dieser Reise ist die Fotografie von Berggorillas in Uganda und Ruanda
  • Es werden aber auch viele andere Primaten fotografiert wie z. B. Schimpansen, Goldmeekatzen und Colobusaffen
  • Während der gesamten Reise Transport in einem eigenen Safarifahrzeug mit Aufstelldach – nur 2 – 4 Personen! – mit exklusiver Benutzung und persönlichem Guide
  • Besuch des Grabes von Dian Fossey im Parc National des Volcans in Ruanda
  • Es können mehrere Gorilla Permits im vorraus erworben werden.

 

Leistungen, im Reisepreis enthalten für die Safari:

  • Flughafentransfer in Uganda (Fahrt vom internationalen Flughafen Entebbe)
  • Flughafentransfer in Ruanda (Fahrt zum internationalen Flughafen Kigali)
  • 13 Übernachtungen und Verpflegung in Gästehäusern, Hotels und Lodges im Doppelzimmer (Unterkunft und Verpflegung angegeben)
  • Rundreise unter Leitung eines ortskundigen und sehr erfahrenen, Englisch sprechenden Reiseleiters (Driverguide)
    Deutsch sprechender Driverguide gegen Aufpreis möglich
  • Rundreise im Safarifahrzeug (Allradfahrzeug) mit ausstellbarem Dach inklusive Benzin
  • alle angegebenen Pirschfahrten in den Nationalparks
  • alle Aktivitäten, mit Ausnahme der als optional gekennzeichneten Aktivitäten
  • sämtliche Nationalparkgebühren
  • sämtliche Steuern und Gebühren
  • Reisesicherungsschein der R+V-Versicherung AG, Wiesbaden

 

optionale Leistungen (nicht im Reisepreis enthalten):

  • Genehmigung für das Gorilla Trekking im Bwindi Impenetrable National Park: US Dollar 600,00 pro Person pro Gorilla Trekking (in den Monaten April, Mai und November – also in der Low season – kostet das Permit für das Gorilla Trekking z.Zt. US Dollar 450,00 pro Person)
    Dieser Betrag ist vorab in voller Höhe zu entrichten und ist bei Rücktritt nicht erstattungsfähig. Daher raten wir unbedingt zum Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.
  • Genehmigung für das Gorilla Tracking im Parc National des Volcans (Ruanda): US Dollar 750,00 pro Person pro Gorilla Trekking
    Dieser Betrag ist vorab in voller Höhe zu entrichten und ist bei Rücktritt nicht erstattungsfähig. Daher raten wir unbedingt zum Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.
  • Besuch der Goldmeerkatzen im Parc National des Volcans in Ruanda: US Dollar 100,00 pro Person
  • Besuch des Grabes von Dian Fossey im Parc National des Volcans in Ruanda: US Dollar 75,00 pro Person
  • Wanderung zum Bisoke im Parc National des Volcans in Ruanda: US Dollar 75,00 pro Person
  • Naturwanderung im Parc National des Volcans in Ruanda: US Dollar 55,00 pro Person

 

nicht inkludierte Leistungen:

  • internationaler Flug Deutschland – Entebbe / Kigali – Deutschland
  • Einreisevisum Uganda: US Dollar 50,00 pro Person pro Einreise
    Gemäß den derzeit geltenden Gesetzen können Staatsbürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz das Visum nur noch online beantragen.
    Bitte erkundigen sie sich ca. 6 Wochen vor Reiseantritt bei ihrem zuständigen Außenministerium nach den geltenden Einreisebestimmungen für Uganda.
  • Einreisevisum Ruanda: Österreichische Staatsbürger benötigen ein Einreisevisum. Das kann vorab in Berlin bei der ruandischen Botschaft beantragt werden. Alternativ kann das Visum für US Dollar 60,00 pro Person bei Einreise gekauft werden, wenn man sich vorab im Internet online registriert hat. Bitte erkundigen sie sich diesbezüglich beim Österreichischen Außenministerium.
    Die Einreise nach Ruanda ist für deutsche Staatsbürger visumsfrei (Gebühr zur Zeit 30 USD).
  • Souvenirs und persönliche Ausgaben
  • Versicherungen
  • Getränke
  • Trinkgelder
  • Aktivitäten, die der Gast eigenverantwortlich in den Unterkünften bucht, die nicht Bestandteil der Rundreise sind

 

Die inkludierten Leistungen bieten wir gestaffelt nach Anzahl der Reiseteilnehmer, Unterkunftsklasse und nach Reisezeitraum an.

Die “Low season” erstreckt sich auf die Monate April, Mai und November.

 

Für 2 Personen bieten wir die oben beschriebene Reise mit den aufgeführten Leistungen zu folgenden Preisen (pro Person) an:

HIGH SEASON

LOW SEASON

MEDIUM CLASS

3.810,00 €

3.650,00 €

HIGH END

5.575,00 €

5.310,00 €

 

Für 3 Personen bieten wir die oben beschriebene Reise mit den aufgeführten Leistungen zu folgenden Preisen (pro Person) an:

HIGH SEASON

LOW SEASON

MEDIUM CLASS

3.210,00 €

3.120,00 €

HIGH END

4.900,00 €

4.640,00 €

 

Für 4 Personen bieten wir die oben beschriebene Reise mit den aufgeführten Leistungen zu folgenden Preisen (pro Person) an:

HIGH SEASON

LOW SEASON

MEDIUM CLASS

2.940,00 €

2.800,00 €

HIGH END

4.500,00 €

4.270,00 €

 

Einzelzimmerzuschlag, benötigen Reisende ein Einzelzimmer, dann berechnen wir dafür einen Einzelzimmerzuschlag pro Person von:

HIGH SEASON

LOW SEASON

MEDIUM CLASS

595,00 €

585,00 €

HIGH END

970,00 €

950,00 €

 

ACHTUNG: Bei allen Preisen ist die Genehmigung für das Gorillatrekking nicht enthalten. Pro Person, die am Gorillatrekking teilnehmen möchte, entstehen zusätzliche Kosten in Höhe von 600,00 US Dollar pro Gorillatracking in Uganda und 750,00 US Dollar pro Gorillatrekking in Uganda. Auf diese Gebühren haben wir von In AFRICA – In INDIA keinen Einfluss, sie basieren auf der Gebührenordnung der Nationalparkbehörden. Diese Gebühr entsteht für ALLE Besucher.

Reisebeschreibung und Reiseablauf

Mit uns werden sie Ugandas Schönheiten so intensiv erleben, dass sie sich auf der Stelle in Land und Leute verlieben. Wir versprechen ihnen beeindruckende Tierbeobachtungen, spannende Bergwanderungen, bezaubernde Waldspaziergänge, faszinierende Vogelbeobachtungen, einzigartige Safaris zu den so genannten Herrentieren (Primaten) und aufregende Angeltouren – alles verbunden mit einer ganz persönlichen Note und Liebe zum Land, seinen Menschen und der herrlichen Natur.

Wir freuen uns auf ihren Besuch.

 

UGANDA – DIE “PERLE AFRIKAS”

 

Uganda liegt am Äquator in Ostafrika und erstreckt sich über eine Fläche von 241.139 km². Der größte Teil des Landes bildet eine einheitliche, hügelige, grüne Hochfläche des afrikanischen Sockels auf 1.000 bis 1.500 m Höhe. An der Westgrenze Ugandas verläuft  das zerklüftete Bergmassiv des Zentralafrikanischen Grabenbruchs. Über das ganze Jahr  hinweg fällt in Uganda reichlich Regen, es erwarten Sie daher stets herrlich grüne Landschaften.

 

Die Vegetation Ugandas reicht von typischen ostafrikanischen Savannenlandschaften bis zu dichten zentralafrikanischen Regenwäldern. Nur in diesem üppigen Garten Eden kann man Giraffen, Elefanten, Löwen und Leoparden in den Morgenstunden beobachten, am Nachmittag die Schimpansen bestaunen oder den Flusspferden im Wasser beim Faulenzen zusehen, die sich in der Sonne aalenden Krokodile ehrfürchtig betrachten und am Abend diesen unvergesslichen Tag im Ruwenzori Gebirge, den geheimnisvollen “Mondbergen” ausklingen lassen.

Reise Afrika - zu den Primaten in Uganda und Ruanda
Afrika Reise Uganda

Uganda ist die Heimat der gefährdeten Berggorillas. Sie leben im Bwindi Impenetrable National Park und im Mgahinga Gorilla National Park im Westen bzw. Südwesten des Landes. Letzterer ist Teil des Virunga Massivs, das sich über Teile Ugandas, Ruandas und der Demokratischen Republik Kongo erstreckt. Uganda bietet mehr als 10 Arten von Primaten, einschließlich der winzigen sogenannten “Buschbabies” (Galagos) mit ihren weißen Augen.

 

Mit seinen über 1.000 Vogelarten, von denen ein erheblicher Prozentsatz endemisch ist, ist das Land ein wahrhaftiges Paradies für Vogelbeobachter. Insbesondere bei Vogelbeobachtungstouren durch Westuganda können sie oftmals 400 verschiedene Vogelarten sehen und schnell zu einem scharfäugigen Kenner exotischer Arten werden.

Es gibt in unserem Land mehr als wilde Tiere; z. B. den Victoriasee, den zweitgrößten Süßwassersee der Erde, oder den Nil, der hinter den Ripon-Fällen zahlreiche Möglichkeiten für Wildwasser-Rafting bietet.

 

Aufgrund der traditionellen Gastfreundschaft bezeichnen viele die Menschen Ugandas als “Afrikas freundlichstes Volk”. Das Land offenbart eine kulturelle Vielfalt aus etwa 62 Stämmen und ebenso vielen verschiedenen Mundarten. Englisch ist Landessprache Ugandas aber auch Suaheli wird allgemein verstanden. Egal ob Einheimischer oder Ausländer, überall wird man mit einem freundlichen Lächeln begrüßt.

Reiseverlauf: ENTEBBE – KIBALE – QUEEN ELIZABETH NP – BWINDI – PARC NATIONAL DES VOLCANS – KIGALI

TAG 1: ANREISE von Deutschland nach Entebbe
Sie fliegen von Deutschland nach Uganda. Je nach Auswahl ihrer Fluggesellschaft erreichen sie Entebbe, den internationalen Flughafen Ugandas, meistens am späten Nachmittag oder am Abend.

Nach der Ankunft am Flughafen von Entebbe und der Erledigung der Einreiseformalitäten (Achtung für die Einreise nach Uganda benötigen sie ein Visum, der Visaantrag muss über das Online-Portal des Uganda Tourism Board ‘UTB’ unter https://visas.immigration.go.ug beantragt werden.) heißt sie ihr Reiseleiter, der sie während ihrer Rundreise betreuen wird, herzlich willkommen. Anschließend fährt er sie zu ihrem Hotel (Abendessen).

 

Der Standard der Unterkunft kann auf dieser Reise aus zwei Kategorien gewählt werden – Medium und High End.

 

Die internationalen Flüge sind nicht im Reisepreis inbegriffen. Auf Wunsch sind wir aber gerne behilflich die internationalen Flüge zu koordinieren und zu buchen.

 

TAG 2: KIBALE NATIONAL PARK von Entebbe zum Kibale
Nach dem Frühstück verlassen sie Entebbe und fahren zum Kibale National Park. Auf dem Weg zum Nationalpark sehen sie zahlreiche Teeplantagen. Auf Wunsch können sie einen Stopp einlegen, durch die Teeplantage spazieren und die angebundene Fabrik besichtigen. Die Teefabrik arbeitet leider nur sehr unregelmäßig, so dass die Besichtigung nicht garantiert werden kann. Am Nachmittag kommen sie in ihrer Unterkunft an (Frühstück, Abendessen, Unterkunft).

 

TAG 3: SCHIMPANSEN TREKKING UND TEILNAHME AN DER HABITUIERUNG VON SCHIMPANSEN, ein Tag im Kibale
Der komplette heutige Tag steht im Zeichen der Schimpansen. Sie verbringen den Tag gemeinsam mit Wissenschaftlern im Kibale Nationalpark. Die Wissenschaftler gewöhnen die Schimpansen an den Menschen (Habituierung).

Uganda Reise
Uganda Reise

Sie erleben dabei ein beeindruckendes Schimpansen Trekking. Sie suchen die Schimpansen hoch oben in den Bäumen und folgen ihnen durch den Park. Das Beobachten ganzer Gruppen in ihrer natürlichen Umgebung ist eine einzigartige Erfahrung. Mit etwas Glück steigen die Schimpansen herab und sie können sie auf dem Boden mitunter in sehr kurzer Distanz erleben (Frühstück, Abendessen, Unterkunft).

 

TAG 4: BIGODI SWAMP UND QUEEN ELIZABETH NATIONAL PARK (QENP), vom Kibale zum QENP

Am Vormittag haben sie die Gelegenheit zu einer geführten Wanderung durch die Bigodi Sümpfe. Hier können sie verschiedene Affenarten beobachten.

Danach fahren sie in den weltberühmten Queen Elizabeth National Park. Auf dem Weg dahin überqueren sie den Äquator. Im Nationalpark können sie Elefanten, Büffel, Löwen, Leoparden, Hyänen und viele Antilopenarten entdecken (Frühstück, Abendessen, Unterkunft).

Je nach Ankunftszeit im Nationalpark unternehmen sie am Nachmittag ihre erste Pirschfahrt im Park.

 

TAG 5: GAME DRIVE UND BWINDI IMPENETRABLE NATIONAL PARK, vom QENP zum Bwindi
Sie starten den heutigen Tag mit einer aufregenden morgendlichen Pirschfahrt im Queen Elizabeth National Park. Der Queen Elizabeth NP weist Schätzungen zufolge weltweit eine der höchsten Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren auf. Die Landschaft besteht aus offener Savanne, Regenwald, dichten Papyrussümpfen, Kraterseen und dem unglaublich weiten Edwardsee.

Anschließend fahren sie in den Bwindi Impenetrable National Park.

Der Park ist die Heimat der gefährdeten Berggorillas. Dieser faszinierende Bergwald lockt auch Schimpansen und spektakuläre Vögel. Hier gibt es 23 der 24 im Albertine Rift endemischen Vogelarten einschließlich Blaukehl-Breitrachen, Bergtrogon und weitere schöne Waldvogelarten (Frühstück, Abendessen, Unterkunft).

Sie sollten eine gute Nachtruhe haben, damit sie am folgenden Tag fit und gut ausgeruht zum ersten Gorilla Trekking starten können.

 

TAG 6: GORILLA TREKKING (OPTIONAL), ein Tag im Bwindi
Heute erleben sie den ersten Höhepunkt ihrer Reise. Sie besuchen die letzten Berggorillas unserer Erde. Die Chance, den Gorillas zu begegnen, ist hier sehr hoch, die fast hautnahe Begegnung mit den sanften Riesen ist tief bewegend.

An diesem Morgen stehen sie sehr früh auf, um sich auf das bevorstehende Gorilla Trekking (optional) vorzubereiten. Bitte vergessen sie nicht, ihre erforderliche persönliche Ausrüstung für das Aufspüren der seltenen Berggorillas mitzunehmen. Das Gorilla Tracking ist eine der aufregendsten Wildtier-Erfahrungen auf der ganzen Welt. Fast die Hälfte der gesamten Berggorillas lebt im Bwindi National Park. Die mitunter bis zu acht Stunden dauernde Wanderung wird ein unvergessliches Abenteuer – jede Mühe lohnt sich! Es ist nicht vorherzusagen, wie weit man laufen muss, um die Tiere zu finden. Der Marsch geht zuerst zur vorherigen nächtlichen Schlafstelle und von dort aus folgt man den Spuren der Gorillas bis zu ihrem Aufenthaltsort. Da sich die Gorillas nicht an das Wegenetz halten, müssen nicht unbeträchtliche Teile der Strecke abseits von Wegen durch den steilen Bergregenwald zurückgelegt werden. Sie werden von einem erfahrenen Park Ranger geführt. Er wird ihnen Wissenswertes über Fauna und Flora und die Lebensweise der Gorillas berichten (Frühstück, Abendessen, Unterkunft).

 

TAG 7: ZWEITES GORILLA TRACKING ODER WANDERTOUR, ein Tag im Bwindi
Erneut können sie heute zum Gorilla Tracking (optional) aufbrechen. Sie werden eine andere Familie als am Vortag besuchen, der Ablauf des Tages ist jedoch identisch.

Alternativ zum Gorilla Trekking gibt es mehrere Wanderungen, die sie unternehmen können. Der Mubwindi-Swamp-Trail dauert ca. 3 Stunden und führt durch Teile des Parks, in denen es noch Elefanten gibt. Ein anderer 6-stündiger Weg führt bis hinauf zum Rwamunyoni Peak in über 2.607 Meter Höhe (Frühstück, Abendessen, Unterkunft).

 

TAG 8: FAHRT ZUM PARC NATIONAL DES VOLCANS (PNdV) in RUANDA, vom Bwindi zum PNdV
Nach dem Frühstück brechen sie zur Ganztagestour nach Ruanda auf. Genießen sie die prächtige Aussicht, wenn sie durch die terrassierten Berge Ugandas fahren. Es bieten sich zahlreiche Fotomotive einer unvergesslichen Landschaft. Im Laufe des Tages erreichen sie die Staatsgrenze Ugandas. Nach Erledigung der Ein- und Ausreiseformalitäten heißt sie das zweite Land auf ihrer Rundreise herzlich willkommen.

Ruanda wird liebevoll auch das “Land der tausend Hügel” genannt. Am Nachmittag haben sie ihr Ziel Ruhengeri in Ruanda erreicht und sie können den bunten Markt der Stadt besuchen (Frühstück, Abendessen, Unterkunft).

Reise zu den Berggorillas Ruanda
Ruanda Reisen Afrika

TAG 10: GORILLA TREKKING (OPTIONAL) ODER ANDERE OPTIONALE AKTIVITÄTEN IM VIRUNGA MASSIV, ein Tag im PNdV
Wählen sie für den heutigen Tag eine Aktivität im Virunga Massiv aus. Alle Aktivitäten sind optional. Sie haben die Möglichkeit:

 

  1. erneut an einem Gorilla Tracking teilzunehmen.
  2. eine Wanderung auf einen der Virunga Vulkane, auf den 3.711 m hohen Mount Bisoke, zu unternehmen. Sie werden einzigartige Natur auf einer Wanderung in den Virungabergen intensiv erleben.
  3. die Grabstätte der berühmten Gorillaforscherin Dian Fossey zu besuchen. Ihr Grab ist in den in Virunga Bergen zwischen den Vulkanen Karisimbi und Karisoke. Dian Fossey wurde dort begraben, wo auch ihre geliebten Gorillas ihre letzte Ruhestätte fanden. Ein Besuch ihrer Arbeitsstätte offenbart Einblicke ihres aufregenden Kampfes um den Erhalt des Nationalparks und vermittelt wirklich ein Gefühl von ihrer Liebe zu den Gorillas.

(Frühstück, Abendessen, Unterkunft).

 

TAG 11: BESUCH DER GOLDMEERKATZEN (Virunga Massiv – Ruanda) (optional), ein Tag im PNdV
Heute können sie die Goldmeerkatzen (optional) besuchen, sie bieten einen unvergesslichen Anblick.

Die Goldmeerkatze ist eine Primatenart aus der Gattung der Meerkatzen innerhalb der Familie der Meerkatzenverwandten. Sie wurde erst 2001 als eigene Art anerkannt, wird aber häufig noch als Unterart der Diademmeerkatze geführt. Wie die Diademmeerkatze hat sie ein blaugraues Fell, zeichnet sich aber durch eine goldgelbe Behaarung an Schultern und Rücken aus. Goldmeerkatzen bewohnen ausschließlich ein kleines Gebiet im Bereich der Virunga-Vulkane.

Sie leben in Gruppen von bis zu 30 Tieren, die sich wie bei allen Meerkatzen aus einem Männchen, etlichen Weibchen sowie dem dazugehörigen Nachwuchs zusammensetzen. Ihre Nahrung besteht vorwiegend aus Früchten und Blättern, vermutlich nehmen sie auch Kleintiere zu sich. Aufgrund der fortschreitenden Zerstörung ihres Lebensraums und der kriegerischen Auseinandersetzungen in ihrem beschränkten Lebensraum wird die Goldmeerkatze als stark gefährdet gelistet (Frühstück, Abendessen, Unterkunft).

Ruanda Reise Afrika
Ruanda Volcanoes Nationalpark, Kinder

TAG 12: RUANDAS GESCHICHTE UND DER NEBELWALD, vom PNdV zum Nyungwe Wald über Nyanza
Heute fahren sie von Ruhengeri in den Süden Ruandas. Sie werden “eintauchen” in die Geschichte dieses faszinierenden Landes. Sie legen einen Stopp in Nyanza ein, die Stadt befindet sich ca. 100 km von Kigali entfernt. In Nyanza besichtigen sie den früheren Königspalast des 500 Jahre zurückdatierbaren ruandischen Königreiches. Für Besucher ist dort eine Nachbildung der traditionellen Hütte errichtet worden.

Von Nyanza fahren sie weiter zum Parc National de Nyungwe (Nyungwe Wald) (Frühstück, Abendessen, Unterkunft).

 

TAG 13: PRIMATENWANDERUNG IM PARC NATIONAL DE NYUNGWE, ein Tag im Nyungwe Wald
Heute unternehmen sie eine geführte Primatenwanderung im Parc National de Nyungwe (Nyungwe Wald), ihr Führer wird ihnen Wissenswertes über Fauna und Flora des immergrünen Nebelwaldes berichten. Der Höhepunkt ist der Baumkronenpfad (canopy walk).

Der Nyungwe Wald ist ein immergrüner Bergregenwald und gilt als der größte zusammenhängende Bergwald in Ost- und Zentralafrika. Wälder wie diese im Nyungwe werden als Höhen- oder Nebelwälder bezeichnet.

Die Biodiversität im Nyungwe Wald ist beachtlich. Es leben dort unter anderem 75 Säugetier-, 175 Vogelarten, 120 Schmetterlinge und mehr als 100 Orchideen. Viele davon sind endemisch. Unter den Säugetieren sind 13 Primaten vertreten, darunter Schimpansen und Ruwenzori-Colobus-Affen (Frühstück, Abendessen, Unterkunft).

 

TAG 14: KIGALI UND ABREISE, vom Nyungwe Wald nach Kigali
Heute fahren sie von Nyungwe Wald in die Hauptstadt Ruandas nach Kigali. Sie können auf der Fahrt die herrliche Landschaft genießen.

Nach ihrer Ankunft in Kigali unternehmen sie eine Stadtrundfahrt, Herzstück von Kigali ist der Hügel Nyarugenge mit der Hauptgeschäftsstraße Avenue du Commerce. Sie besichtigen das Genozid Museum im Vorort Gisozi (Frühstück).

Am Nachmittag bzw. späten Abend (je nach Auswahl ihrer Fluggesellschaft) treten sie vom internationalen Flughafen in Kigali ihre Heimreise an.

 

TAG 15: ANKUNFT IN DEUTSCHLAND bye, bye Uganda und Ruanda – willkommen zurück in Deutschland.

 

 

WICHTIGE HINWEISE
Wegen der extrem gestiegenen Nachfrage nach Gorilla Permits und der Beschränkungen der Uganda Wildlife Authority (UWA) bzw. der National Parks Authority of Rwanda (ORTPN) zum Schutz der bedrohten Berggorillas raten wir zu einer rechtzeitigen Buchung der Reise, damit das Highlight der Rundreise, das Gorilla Tracking, wie geplant stattfinden kann.
Bitte vermeiden sie es auf ihrer Rundreise Hartschalenkoffer als Gepäckstücke zu benutzen.

Reisebuchung und Anfragen bitte telefonisch oder per E-Mail an info (at) afrika-reisen.com

In AFRICA – In INDIA Reisen und Safaris
Hohenzollernring 38
22763 Hamburg (Germany)
jetzt buchen unter +49 (0)40 43 27 07 66