Fotosafari in Afrika

Fotoreisen mit In AFRICA – In INDIA Reisen & Safaris

Unsere REISETIPPS: Was ist eine FOTOSAFARI/FOTOREISE? Seit unserer Gründung im Jahr 2003 haben wir unzählige Fotosafari Workshops in Afrika organisiert und durchgeführt. Fotosafari, Fotoreise oder Fotoworkshop nach Afrika, das macht für uns keinen großen Unterschied. Es sei denn, solch eine Reise findet in Begleitung eines Topp-Fotografen statt, der während der Reise sein Wissen direkt an die Teilnehmer vermittelt.
Uns geht es immer darum unsere Gäste in die tierreichsten Safarigebiete zu führen, quasi da wo es am ergiebigsten ist, denn unser Credo ist:
Wir wollen, dass Sie mit den besten Wildlife-Fotos aus Afrika zurückkommen.

Wir arbeiten immer mit den besten Foto-Guides vor Ort zusammen und die Fotoreisen werden sehr oft von Topp-Fotografen begleitet. Das ist dann auch separat für die entsprechende Reise ausgeschrieben.
Auch im Fokus: Der Spaß darf nicht zu kurz kommen, denn dann lernt es sich leichter.

Fotosafari Afrika
Fotosafaris und Fotoreisen nach Afrika

Unsere Fotosafaris nach Afrika sind immer sehr erlebnisreich und exklusiv.
Uns ist wichtig, dass Sie auf den Reisen mit uns Ihre Fähigkeiten als Fotograf verbessern und am Ende mit sehr guten Bildern nach Hause reisen.

Begleitete Fotoreisen, Fotosafaris nach Afrika

Stephan Tuengler, Inhaber von In AFRICA – In INDIA Reisen & Safaris, ist international ausgezeichneter Wildlife-Fotograf. Er konzipiert jedes Jahr Fotosafaris nach Afrika, Indien sowie Brasilien und begleitet diese persönlich. Ein kleiner Auszug von unseren Fotoreisen soll Ihnen helfen, die Vielfalt und Komplexität an Reisepaketen zu verstehen. Ein Kontinent wie Afrika bietet so viele unterschiedliche Regionen und Optionen. Deswegen deckt eine 12-14 tägige Fotoreise oftmals nur einen kleinen Teil der Fotomöglichkeiten im ‚großen‘ Afrika ab,
Für uns macht es einen großen Unterschied, einen Löwen im Okavangodelta zu fotografieren, oder aber in einer Wüste, wie der Kalahari. Vor Ort sind es dann oftmals andere Lichtsituationen, Wettereinflüsse und Landschaftsformen. Dementsprechend sind die Tierarten adaptiert und zeigen oftmals auch ein ganz anderes Verhalten.

Fotoreise – Grüne Kalahari:

Tierfotografie in einer der schönsten Wüsten der Erde!

Der südafrikanische Sommer ist eine tolle Reisezeit, um den mitteleuropäischen Winter zu verkürzen. Die Kalahari zeigt gerade zu dieser Zeit ein anderes Gesicht: Grüne, blumenbedeckte Dünen und sehr schön ist auch, dass man nur wenigen Touristen begegnet!

Damit unsere Fotografen optimale Fotobedingungen vorfinden, sind die Plätze, wie im letzten Jahr, auf 4 Teilnehmer pro Reise limitiert.

Betreut und begleitet werden unsere Fotografen vor Ort von 2 professionellen Guides mit 2 Fahrzeugen (2 Fotografen pro Fahrzeug). Fotografiert wird in der Regel aus den Fahrzeugen. Dazu wird jedem Fotografen vor Ort ein Scheibenstativ zur Verfügung gestellt. Dieses muss lediglich mit einem eigenen (Kugel-)Kopf versehen werden. Die Bohnensäcke bekommen Sie ebenfalls von uns.

  • Beste Bedingungen, um Wüstenlöwen, Geparden, Leoparden und Greifvögel zu fotografieren.
  • Traumhaft schöne und malariafreie Wüstenlandschaft mit wenigen Besuchern.
Fotocamp Splash! Enclave, Botswana:
Inmitten des Okavangodeltas, ein neues Camp für uns allein

Das Okavangodelta zählt zu Recht zu den besten Wildtiergebieten Afrikas.
Splash liegt, mitten im Delta nördlich von Chiefs Island, in einer privaten Konzession (Kwara) und wir zählen dieses Gebiet zu den Topp 10 in Afrika. In der Kwara-Konzession bewegen sich nur Fahrzeuge von Kwando Safaris und wir können zudem frei über unsere Fahrzeuge und Ausfahrzeiten verfügen.

Die 175 000 Hektar große Konzession teilt sich eine 30 km lange Wassergrenze mit dem Moremi Game Reserve, ist aber eine private Konzession. Mit der Vielzahl an Wasserwegen und versteckten Inseln bietet Ihnen diese Konzession viel Privatsphäre und Ruhe.

Das neue Splash Camp liegt an einer größeren und tierreichen Lagune.
Das Camp bietet die besten Wildbeobachtungsmöglichkeiten im südlichen Afrika mit allen großen Wildarten sowie auch kleineren Wildtieren. Das Ökosystem bzw. der Lebensraum in dieser Konzession bietet eine sehr große Artenvielfalt und ist sehr abwechslungsreich – und so ist Splash u. a. auch ein ideales Ziel für Vogelbeobachtungen.
Hauptattraktion sind aber sicherlich die großen Raubkatzenarten wie Löwe, Leopard und Gepard. Auch ist das Gebiet für seine gesunde Wildhundpopulation sehr bekannt.

Auf unserer Safari wenden wir ein „Guide and Tracker System“ an, das gerade die Beobachtungsmöglichkeiten für Wildhund, Leopard, Löwe und Gepard maximiert. Off-road Fahren ist erlaubt und ist ein fester Bestandteil der Pirschfahrten und erhöht deutlich die Chance den Tieren besonders nah zu kommen…

  • Top Wildlife Destination im südlichen Afrika
Fotoreise Leoparden in Sambia:
Tierfotografie in nahezu unberührter Natur Afrikas!

In den ursprünglichen Wald- und Savannenlandschaften vom South Luangwa NP, im Südosten Sambias gelegen, begegnen wir einer Natur, die noch weitestgehend vom Raubbau an Flora und Fauna frei ist.
Dieses erstklassige Angebot richtet sich an engagierte, afrikabegeisterte Natur- und Tierfotografen, die besonderes Bildmaterial mit nach Hause bringen wollen. Wir werden uns auf dieser Safari ganz auf die afrikanische Natur einlassen, Hektik und Eile werden für uns in dieser Zeit ein Fremdwort sein.

In Situationen, die gute Chancen auf ein Topfoto versprechen, werden/können wir einige Stunden an einer Stelle verweilen – um ‘das eine Bild’ zu machen! Während unserer Pirschfahrten werden wir uns dafür ausreichend Zeit nehmen, und immer bei – in Sambia insbesondere im Juni – bestem Licht draußen sein. Ein sehr großer Vorteil ist zudem, dass wir auch nachts auf Fotopirsch fahren können. Darüber hinaus sind Fußsafaris möglich.

  • Beste Bedingungen um Leoparden, Wildhunde und Löwen zu fotografieren.
  • Wild und unberührt, die traumhaft schöne Luangwa Flusslandschaft.

WAS IST EINE FOTOSAFARI bzw. FOTOREISE nach AFRIKA?

Unsere begleiteten Fotoreisen/Workshops sind spezielle Fotosafaris unter der Leitung von Fotografen – für Fotografen.
Schwerpunkt dieser Reisen ist, dass Sie als Mitreisende(r) optimale Bedingungen für die Wildlife-Fotografie vorfinden. Somit reisen Sie auch am Ende mit den von Ihnen gewünschten Ergebnissen nach Hause.
Das heißt die Fototour ist auf die fotografischen Möglichkeiten vor Ort ausgerichtet: Technik(en), Lichtführung, Standpunkte- und Blickwinkel sowie Bildbearbeitung nehmen einen viel größeren Teil ein als bei jeder anderen Safari.

Wir haben auf diesem Gebiet in Afrika mehr als 25 Jahre Erfahrung und sind ständig dabei für Sie vor Ort zu recherchieren – denn das Wichtigste ist aus unserer Sicht zu liefern. Das heißt, Sie in Safari-Gebiete nach Afrika (oder Indien, Brasilien) zu begleiten, die vom Wildaufkommen sehr ergiebig sind. Quasi nach dem Motto:

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit professioneller Unterstützung.

All unsere Fotosafaris sind speziell konzipierte Fototouren, die Ihnen einzigartige nahe Tierbegegnungen bringen. Gleichzeitig bekommen Sie von Ihren Fotoguides (allesamt Spezialisten auf ihrem Fotofachgebiet) Unterstützung vor Ort, um mit den entsprechenden Techniken Ihre Wunschbilder umsetzen zu können.

Fotosafari Afrika Botswana

Erlernen und Vertiefen durch Praxis auf Fotosafaris, es gibt keinen besseren Weg, um Ihre eigenen fotografischen Fähigkeiten zu verbessern.
Erfahrene Fotografen geben Ihnen unmittelbar Ratschläge und Tipps, die gerade für die entsprechende Situation notwendig sind. Es geht sogar noch weiter, denn ein sehr erfahrener Afrika Wildlife-Fotograf und/oder Foto-Guide sind in der Lage Tierverhalten zu interpretieren. Somit kann das Safari-Fahrzeug im richtigen Winkel zum Tiergeschehen stehen, noch bevor die Aktion stattfindet.

Wer den Anspruch hat tolle Tierbilder in Afrika mit der Kamera zu kreieren, für den sind begleitete Fotoreisen die perfekten Reisepakete. Sie müssen kein Profi mit einer teuren Ausrüstung und den größten Objektiven sein, um an einer Fotosafari teilzunehmen. Es gibt mittlerweile sehr gute Bridge-Kameras auf dem Markt, ober aber auch kleinere Systemkameras mit entsprechenden Wechseloptiken. Auf unseren Fotoreisen haben wir alles dabei – vom professionellen Fotogtafen (oftmals auch Tierfilmer) bis hin zum tierfotografischen Anfänger, der Afrika durch die Kamera kennenlernen möchte.

Alle Stufen von fotografischen Fertigkeiten und Wissen sind bei uns Willkommen und Sie werden überrascht sein, wie schnell sich Ihre Fähigkeiten auf einer solchen Safari verbessern.

Zur Orientierung haben wir für Sie eine (Grund-)Fotoausrüstung zum erfolgreichen Start in Afrika zusammengestellt.
Diese ist für die Fotografie von Wildtieren in Afrika bestens geeignet. Unsere Empfehlungen sind:

  • Kamera mit min. 18 Megapixel/Sensor und Wechselobjektiven
  • 2 Objektive, die einen möglichst großen Brennweitenbereich abdecken, zum Beispiel: 24-70mm und 100-400mm
  • Zwei zusätzliche Ersatzbatterien & Ladegerät
  • Blasebalg, Objektiv-Reinigungstuch
  • Fotorucksack oder Kameratasche
  • Laptop mit externer Festplatte – WICHTIG (für die Datensicherung und die Bildbearbeitung auf Safari)

Wer sehr gerne Landschaften, Langzeitbelichtungen oder aber auch den afrikanischen Sternenhimmel fotografieren möchte, sollte auf jeden Fall ein (Dreibein-) Stativ mitnehmen. Ein Einbeinstativ kann auch sehr hilfreich bei der Fotografie aus dem Fahrzeug oder vom Boot sein. Ebenso ist ein Bohnensack als Support aus dem Safari-Fahrzeug nicht unwichtig. Oftmals haben wir Bohnensäcke vor Ort, darauf wird dann aber auch in der Reisebeschreibung hingewiesen. Sehr gerne können Sie auch ihren eigenen Bohnensack mitbringen.

Unter folgendem Link können Sie sich zu Stativen und Bohnensäcken informieren: Photoequipment auf Safaris


Für besonders ambitionierte Wildlife-Fotografen empfehlen wir folgende Ausrüstung:

  • 2 Bodies (DSLR’s oder Systemkameras)
  • ein Gehäuse mit 70-200mm
  • ein Gehäuse mit 400mm f2.8 oder 500mm f4 oder 600mm f4 Prime-Objektiv
  • alternativ ein Telezoom z. B. 200-400mm Zoom mit eingebautem Telekonverter
  • Telekonverter: 1,4x oder 2x
  • Weitwinkelzoom 24-70mm

Wir bieten mit unserem Partner AC-Foto auch Leihequipment an. Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne dazu.

Kleine Gruppen, max. 2-3 Fotografen pro Fahrzeug.

Fotosafari Afrika

In unserem Portfolio befinden sich nur Fotosafaris, die für kleine Gruppen konzipiert sind. Das machen wir schon von Anfang so, denn das ist aus unserer Sicht die einzig sinnvolle Lösung, um optimal vor Ort in Afrika fotografieren zu können. Es wackelt weniger im Fahrzeug, man kann sich mit seinem Fotopartner besser abstimmen, jeder einzelne hat mehr Platz zur Verfügung und der Guide kann viel mehr auf die Bedürfnisse des Einzelnen eingehen. Außerdem können sich die Fotopartner schneller einigen.

Seitdem wir nun Fotoreisen veranstalten gab und gibt es bei uns immer die Besetzung: Max. 2 Fotografen pro Fahrzeug. In wenigen Ausnahmenfällen hatten wir auch schon mal 3 Fotografen im Fahrzeug sitzen.

Viele Reiseveranstalter werben damit: ‚Jeder hat seinen eigenen Fensterplatz‘. Das kann dann am Ende aber auch heißen 6-8 Personen teilen sich ein Fahrzeug. Will man das?

Eine gute Gruppengröße für eine Fotoreise sind etwa 6-8 Gäste und somit sollte man dann auch mit 3-4 Safari-Fahrzeugen unterwegs sein.
Das hat auch einen ganz anderen großen Vorteil: man fährt NICHT im Konvoi!
Die Fahrzeuge mit den Guides können sich in den Gebieten aufteilen und somit kann die gesamte Gruppe auch ein viel größeres Areal abdecken. Durch den Funkkontakt der Guides untereinander, werden die Informationen zu den besonderen Tiersichtungen direkt ausgetauscht. So profitiert jeder Teilnehmer von unserem Fotoreisekonzept und kommt am Ende mit einzigartigen Tiersichtungen und Wildlife-Fotos glücklich nach Hause.

Diese Exklusivität hat seinen Preis und ist die allerbeste Option auf Fotoreise zu gehen. Verglichen mit anderen Reisen, die sowieso auch schon einen hohen Preis haben, ist der Aufpreis für eine exklusive Fotosafari nicht mehr so gravierend, und am Ende vollends gerechtfertigt und angemessen. Unsere Gäste wissen unsere jahrelange Erfahrung und die daraus resultierenden Reisekonzepte (weniger Teilnehmer, nur zwei Personen im Fahrzeug, gut recherchierte Auswahl der Wildtiergebiete etc.), mehr als zu schätzen.

Wir schauen auch darauf, dass die Safari-Camps und Lodges ihre Guides und Spotter hinsichtlich Fotografie hausintern schulen und somit auch die Gäste dahingehend unterstützen.

Wenn auch Sie mit uns nach Afrika auf Fotoreise gehen wollen, oder aber eine maßgeschneiderte Fotosafari speziell für sich entworfen haben möchten, zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Wer mehr Infos zu unseren In AFRICA – In INDIA Reisen & Safaris haben möchte, schreibt mich am besten hier über das Kontaktformular an:

Die nächste von Stephan Tuengler begleitete Fotoreise nach Kenia gibt es im Novemver 2021: Es geht nach Kenia in die Maasai Mara.

>Infos zur Fotoreise Masai Mara, Kenia vom 06.07. bis 17.07.2021   – mit exklusivem Fahrzeug, Benutzung für max. 2 Personen und persönlichem Guide & Tracker (englisch sprachig) auf Fotografen spezialisiert
.
>HIER< können Sie sich für unseren Newsletter anmelden.